3D-Modellierung

Bei der Planung von Bauprojekten wird zunehmend auf eine dreidimensionale (3D) Modellierung zurückgegriffen. Durch die Erhöhung der verfügbaren Rechenkapazität und -geschwindigkeit von Computern und die Verbesserung der verfügbaren Software (wie Plaxis und GeoSlope) werden die Unterschiede in Kosten, Rechenzeit und Möglichkeiten im Vergleich zu Standard-2D-Berechnungen immer kleiner.

Was sind die Vorteile für Sie?
Sogenannte 3D-Finite-Elemente-Berechnungsmodelle (FEM) bieten den großen Vorteil, dass auf konservative Annahmen, wie sie oft in 2D-Modellen benötigt, verzichtet werden kann. Die Investition in eine 3D-Berechnung kann daher Geld einsparen, da der Entwurf der Gründung und/oder der Baugrube durch eine realistischere Betrachtung und einen besseren Einblick in das Verformungsverhalten optimiert wird. Darüber hinaus kann das Risikoprofil besser überwacht und gesteuert werden.

Dies gilt insbesondere für Gründungen, die sich gegenseitig beeinflussen und bei asymmetrischen Zuständen und/oder bei lokal großen Unterschieden in Gründungslasten, die Setzungsdifferenzen verursachen können.

Wo eine Kaimauer oder Straßen gut als Linienelement (2D) modelliert werden können, ist eine Baugrube eine Konstruktion, die angesichts der Eckeffekten als 3D betrachtet werden sollte. Die Kraftwirkung und das Deformationsverhalten in den Ecken einer Baugrube unterscheiden sich vom Verhalten in der Mitte. Dies hat Konsequenzen für Aussteifung und Verankerung sowie für die Beeinflussung der Nachbarbebauung. Zum Beispiel verformen sich benachbarte Gebäude oder Rohrleitungen an diesen Ecken aufgrund der größeren Steifigkeit der Baugrube weniger.

CRUX ist spezialisiert und hochqualifiziert in der Durchführung von 3D-Berechnungen mit PLAXIS. Unter anderem wurden für folgenden Projekte 3D-Berechnungen durchgeführt.

← Zurück zur Übersicht

Verwandte Projekte

Pontsteiger

Valley

NHow Amsterdam RAI Hotel

Boompjes 60 – 68

Site by Alsjeblaft!