Deichverstärkung KIJK

Der Wasserverband von Schieland und Krimpenerwaard hat dem Ingenieurbüro IB-KIJK den Zuschlag erteilt für die Explorationsphase des Deichverstärkungsprojekts ‚Krachtige Ijsseldijken Krimpenerwaard‘ (abgekürzt KIJK). IB-KIJK ist ein Konsortium aus den Firmen BWZ Ingenieurs, Infram, Greenrivers und CRUX Engineering. Das Besondere an dieser Kooperation ist, dass der Wasserverband dieses Projekt partnerschaftlich realisieren will und CRUX Engineering als Teil von IB-KIJK auch Teil der Projektorganisation ist. Ziel dieses Projektes ist es, in Zukunft einen ausreichenden Schutz des Deiches zwischen Krimpen aan de IJssel und Gouderak (etwa 10 Kilometer in etwa 25 Deichabschnitte unterteilt) zu gewährleisten.

IB-KIJK hat Forschungsarbeit geleistet zur geeignetste Lösung für die Verstärkung des Deiches (traditionelle Methoden sind grüne Deiche oder die Verwendung von Längskonstruktionen). Innerhalb von IB-KIJK wurden durch CRUX Engineering für dieses Projekt die Vorschriften aus dem neuen ‚Wettelijk Beoordelingsinstrumentarium‘ (WBI2017) berücksichtigt. Das CSSM-Modell (Critical State Soil Mechanics) und die SHANSEP-Methode (Stress History and Normalized Soil Engineering Properties) wurden zur Charakterisierung des Bodenverhaltens verwendet. Für den Grenzzustand der Böschungsstabilität (Makrostabilität) wurden die Berechnungen auf der Grundlage des Uplift-Van-Modells durchgeführt. Zusätzlich wurde eine probabilistische Analyse mit dem Probabilistic Took Kit-Modell (PTK) durchgeführt, um die Sicherheitsbewertung für die Böschungsstabilität zu verschärfen. Dies ist eine Analyse, die in Zusammenarbeit mit Deltares durchgeführt wurde.



Darüber hinaus hat CRUX Engineering in Zusammenarbeit mit SkyGeo eine groß angelegte Studie zum technischen Einfluss der Deichverstärkung auf die Umgebung durchgeführt. Die auf der Grundlage von Satellitenmessungen bestimmten Setzungen werden in einer Datenbank gespeichert und an das Geographisches Informationssystem (GIS) gekoppelt, wodurch globalen Analysen bezüglich der Risiken von Schäden durch Vibrationen und Bodenverformungen durchgeführt werden können.

Probabilistische analyse van waarde bij dijkversterkingsproject, uit Land en Water nr. 5 -mei 2018-.

Het Hoogheemraadschap van Schieland en de Krimpenerwaard.

← Zurück zur Übersicht

Verwandte Projekte

Stedelijk Museum

Nieuwe Universiteits- bibliotheek

Deichverstärkung Eiland van Dordrecht

Gerechtsgebouw

Site by Alsjeblaft!